Literature Shorts # 2012/13

Filmtitle: reqiuem auf georg trakl/ requiem on georg trakl
Digital film, HD 16:9, 2012 (5:36 Min.)
Directed by Sigrun Höllrigl/Marc Neys / Text Sigrun Höllrigl

Short Synopsis:
„requiem auf georg trakl“ ist ein politischer Text. Die Todesmetaphern bei Georg Trakl werden als Visionen der Leichen des ersten und zweiten Weltkrieges gedeutet. Es geht um den Dichter als Visionär und den Künstler als Außenseiter in der Gesellschaft. Der Dichter bleibt einsam, weil er eine andere Wirklichkeit „sieht“. Ein Thema, das genauso aktuell ist, wie das zerstörerische Prinzip des Menschen (=Zerstörung der Natur).
„Requiem on Georg Trakl“ is a political movie. The death metaphors in the poetry of Georg Trakl are interpretated as visions of the deads of first and second World War. The movie is about the poet as a visionary and outcast of society. The artist stays lonely because he has another view of reality – he „sees“ in another reality.

Film title: tschumbotschampoo oder Jörg Bungee verschollen am seil / jumbo shampoo or Joerg Bungee vanished on the rope
Digital film HD 16:9,  2013  (12:58 Min. )
Directed by Sigrun Höllrigl/Alexandra Reill  / Text Hubsi Kramar

Short Synopsis:
„tschumbotschampoo oder Jörg Bungee verschollen am seil“ von Hubert Kramar referiert auf einen Dada-Text aus dem Jahr 1920. Der Film behandelt die Ambiguität der Geschwindigkeit – seine Faszination und Erotik und seine Gefahr. Gearbeitet wird in Montage- und Layering-Techniken mit historischem Filmmaterial.
The text „jumbo shampoo or Joerg Bungee vanished on the rope“ by Hubert Kramar refers to a classic Dada text from 1920. Main subject is ambiguity of speed. The film ends in surreal laughter ex nihilo.

Share