Autor: Sigrun

Preview: Poetry Film Festival 2019

Due to the fact that the Vienna Poetry Film Festival needs at least half a year longer preparation time, we are already inmiddle of organizing  the Art Visuals & Poetry Festival 2019.
The reason, why it takes more time than at other film festivals is as follows: Many poetry films are specially created for the Vienna Poetry Film Festival. The call for entries will usually kept open for 6 months to give enough time to create poetry and text films. This concerns above all the „Special Award“ after the festival poem, but also the main competition.
Although there is currently a very pleasing intermediate level. However, some decisions still need to be taken before the new calls can be launched. We plan to open the new calls for entries of the Vienna poetry film competitions for begin of 2019.  You can submit via FilmFreeway or via the festival website www.poetryfilm-vienna.com

Share
Veröffentlicht in News

Vorbereitungen Poetry Film Festival 2019

Ein Poetry Film Festival unterscheidet sich von den übrigen Filmfestivals maßgeblich: Es ist exklusiv und ragt aus der Filmfestivallandschaft heraus. Auf die Filmschaffenden übt es einen Zauber aus. Für die großen Poetry Film Festivals werden eigens Filme kreiert. Damit genug Zeit für die Neukreation von Gedicht-und Text-Verfilmungen besteht, bleibt der Call for Entries des Art Visuals & Poetry Film Festivals Wien in der Regel 6 Monate offen. Das betrifft vor allem den Special Award nach dem Festivalgedicht, aber auch den Hauptwettbewerb.

Aufgrund seiner Besonderheit benötigt das Wiener Poetry Film Festival eine um ein halbes Jahr längere Vorbereitungszeit. Deshalb sind wir schon inmitten der Vorbereitungen auf das Art Visuals & Poetry Festival 2019. Derzeit herrscht zwar ein durchaus erfreulicher Zwischenstand. Allerdings müssen wir noch einige Entscheidungen abwarten, bevor die neue Ausschreibung endgültig erfolgen kann. Wir rechnen damit, dass die neuen Wettbewerbsausschreibungen zu Jahresbeginn 2019 stattfinden werden. Eingereicht werden kann über die Webseite www.poetryfilm-vienna.com oder via FilmFreeway.

Share
Veröffentlicht in News

18. OKTOBER KÜNSTLERHAUS – JIFFYCHAT

Jiffychat – Unterhaltsame Werkpräsentationen

logo_jiffychat

Datum 18. Oktober  18:00 Uhr

Ort: 1050 Künstlerhaus, Zentagasse, 1050 Wien

Mitgebrachte kleine Originalwerke der Teilnehmenden werken spontan in den Raum eingebracht und zu einer one evening show vereint. Das Format wurde international kreiert und nennt sich Pecha-Kucha. Ein Pecha-Kucha-Vortrag besteht aus 20 Bildern x 20 Sekunden. Somit haben die Vortragenden exakt 6 Minuten und 40 Sekunden Zeit, ihre Projekte anhand der Bilder einem großen gemischten Publikum vorzustellen.

Die unterhaltsamen Kurzpräentationen dienen einerseits der internen Kommunikation der Künstlerhausmitglieder, andererseits ergänzt jiffychat auch das bestehende Kunstvermittlungsprogramm des Künstlerhauses.

Ein JIFFYCHAT-Vortrag unterliegt strengen Regeln. Warum? Eine kurze Vortragszeit (vier Minuten) erfordert
Konzentration auf das Wesentliche. Diese streng reglementierten Zeitvorgaben haben einen großen Vorteil: Es entstehen kurzweilige, prägnante Präsentationen.Es ist auch eine Poetry-Film-Präsentation von mir zu sehen:

Beteiligte KunstlerInnen:
  Claudia-Maria Luenig  www.claudiamarialuenig.com

 Christina Werner  www.christinawerner.com 

 Pablo Chiereghin  www.pablochiereghin.com

  Alina Kunitsyna   www.alinakunitsyna.net 

 Lena Knilli       www.lenaknilli.at

Sigrun Höllrigl    http://www.poetryfilm-vienna.com

 Christiane Spatt    www.christianespatt.at 

Fritz Ruprechter      www.fritzruprechter.at 

und zwei weitere

Infos www.jiffychat.at

 

 

Share
Veröffentlicht in News